Posted on

Das ethische Gehirn: Der determinierte Wille und die eigene by Wolfgang Seidel

By Wolfgang Seidel

Wille und Willensfreiheit sind ein hei?es Thema, in der Gehirnforschung ebenso wie in der Philosophie. Wenn der Wille eine Folge biologischer Gehirnfunktionen ist und naturwissenschaftlich beschrieben werden kann, wie muss dann die Frage der ethischen Verantwortung des Einzelnen beantwortet werden? F?r Wolfgang Seidel geh?ren biologisch bedingte Ver?nderungen auch des Gehirns zu den konkreten Erfahrungen aus der medizinischen Forschung und Praxis - wie auch die Erfahrung, dass nicht alle physiologischen Auswirkungen auf den einzelnen Menschen mit den Mitteln naturwissenschaftlichen Vorgehens kausal absehbar sind. Sein Buch ist eine Kritik an dem alleinigen Erkl?rungsanspruch eines naturwissenschaftlichen Determinismus, der alles Denken und Verhalten in allen info kausal aus der Gehirnforschung ableiten will. Seidels spannender alltagsphilosophischer Essay l?dt zum entspannten Nachdenken ?ber die Gehirnmechanismen und bewusste Entscheidungsfreiheit ein - wobei wir nebenbei erleben k?nnen, dass es letztlich keinen Unterschied macht, ob unser allt?gliches Erleben des eigenen Wollens eine phantasm oder freier Wille ist - und dass unser Gehirn auch ethisch intestine funktioniert.

Show description

Read Online or Download Das ethische Gehirn: Der determinierte Wille und die eigene Verantwortung (Sachbuch (Spektrum Paperback)) (German Edition) PDF

Best neuropsychology books

The Cognitive Neuroscience of Mind: A Tribute to Michael S. Gazzaniga

Those essays on a variety of themes within the cognitive neurosciences record at the growth within the box over the 20 years of its life and mirror the various groundbreaking medical contributions and enduring impact of Michael Gazzaniga, "the godfather of cognitive neuroscience"—founder of the Cognitive Neuroscience Society, founding editor of the magazine of Cognitive Neuroscience , and editor of the foremost reference paintings, The Cognitive Neurosciences , now in its fourth variation (MIT Press, 2009).

The Psychology of Learning and Motivation

The Psychology of studying and Motivation sequence publishes empirical and theoretical contributions in cognitive and experimental psychology, starting from classical and instrumental conditioning to advanced studying and challenge fixing. each one bankruptcy thoughtfully integrates the writings of major participants, who current and speak about major our bodies of analysis proper to their self-discipline.

Meditation: Neuroscientific Approaches and Philosophical Implications

Neuroscience, realization and Spirituality provides numerous views by way of top thinkers on modern study into the mind, the brain and the spirit. This volumes goals at combining wisdom from neuroscience with methods from the experiential standpoint of the 1st individual singular which will arrive at an built-in realizing of recognition.

Additional info for Das ethische Gehirn: Der determinierte Wille und die eigene Verantwortung (Sachbuch (Spektrum Paperback)) (German Edition)

Sample text

Meister Ekkehard glaubte (im 11. Jahrhundert), dass es einem Stein „angeboren“ sei, nach unten fallen und auf dem Boden liegen zu wollen (zitiert nach H. Pietschmann). Ausgegliedert wurde die Naturforschung schließlich schrittweise unter dem Eindruck des strikt kausalitätsbezogenen Denkens der Naturwissenschaftler in den letzten 350 Jahren und letztlich infolge des Anspruchs der Naturwissenschaft auf den alleinigen Zugriff auf eine beweisbare Realität. Er beeinÁusste die ganze zivilisierte Welt.

Ausgegliedert wurde die Naturforschung schließlich schrittweise unter dem Eindruck des strikt kausalitätsbezogenen Denkens der Naturwissenschaftler in den letzten 350 Jahren und letztlich infolge des Anspruchs der Naturwissenschaft auf den alleinigen Zugriff auf eine beweisbare Realität. Er beeinÁusste die ganze zivilisierte Welt. Seit Galilei und Newton machte die Naturwissenschaft rasche Fortschritte in ihrem Bestreben, die reale Welt und speziell die in ihr wirkenden Kräfte zu deÀnieren und zu erklären.

Das Experiment mit Messen und Beweis beherrschte das naturwissenschaftliche Denken. Demgegenüber geriet das philosophische Denken mit dem Forschen nach dem Sinn (Ànal), nach Form- und Materialursachen in eine eigene Welt und letztlich in Gegensatz zur Naturwissenschaft. 5 Dualismus Wie in Kapitel 1 schon angesprochen stellt man sich im philosophischen Dualismus im Gegensatz zur realen (naturalistischen) Welt jenseits unserer praktischen Erfahrung eine Auch sehr sorgfältiges Nachdenken schützt freilich nicht vor Fehlschlüssen, wenn ausreichende Informationen fehlen.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 37 votes